GAIN
Newsletter
Ausgabe 174, Aug. 2019
Inhalt
Liebe GAIN-Community,

nur noch sieben Tage bis #GoGAIN19 in San Francisco! Der Countdown läuft. Alle GAIN-Stipendiatinnen informieren wir täglich mit unserer GAIN19 Mail campaign, damit Sie optimal vorbereitet sind.
Der erste GAIN-Science Slam, unser Young Innovators Showcase, ein erweitertes Wirtschaftscafé, mehr Talent Fair und ein GAIN19-Stammtisch erwarten die Teilnehmenden. Exklusiv für Forschende bieten wir Freitagmorgen auf der Pre-GAIN19 das Postdoc und Early Career Researcher Speed Dating mit Workshops zu Improv for life, Post-it Science und einer Einführung in Designing your life an. Zweieinhalb Tage vollgepackt mit neuen Formaten und vielfältigen Möglichkeiten zum Netzwerken!
 
Die GAIN-Jahrestagungen genießen immer besondere Aufmerksamkeit. Das GAIN-Netzwerk ist ganzjährig aktiv! GAINler treffen sich zum Stammtisch in Baltimore und an 50 weiteren Standorten, reisen zum Startup-Coaching nach Aachen oder lernen von GAIN-Beiräten wie ein Science Slam gelingt. Die GAIN-Medien Newsletter, Website und Social Media-Kanäle berichten.
 
Viele Grüße aus dem heißen New York
 
Ihr GAIN-Team Charlotte Droell und Dietrich Wolf Fenner
Inside GAIN
COUNTDOWN: #GoGAIN19 in San Francisco

Die GAIN19 findet vom 23.-25. August 2019 in San Francisco im Westin St. Francis Hotel statt. 
Über 300 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treffen auf  hochran­gige Vertreter aus Forschung und Wirtschaft aus Deutschland. Die Jahrestagung informiert über Karrierewege und Zukunftsperspektiven in Deutschland. Unser wichtigstes Ziel sind die individuelle Beratung und der Netzwerkausbau für die Teilnehmenden.  Auf der Talent Fair stellen sich deutsche Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Firmen vor und ermöglichen einen direkten Einblick in Karrieremöglichkeiten in Deutschland. Das offizielle Programm können Sie hier einsehen: GAIN19 Tagungsprogramm

Veranstaltungsdetails:
Name:  GAIN19
Datum: 23. - 25. August 2019
Ort: Westin St. Francis Hotel
San Francisco, CA

BRING-A-FRIEND:
Haben Sie Kolleginnen und Kollegen, die vom Angebot der GAIN19 profitieren könnten? 
Laden Sie sie ein:  Internationale Wissenschaftler können sich für das englischsprachige Programm am Samstagnachmittag (24.8.) kostenfrei registrieren. Mehr Informationen und den Registrierungslink finden Sie hier: GAIN19 International

Cheers to Careers: Stammtisch Spezial auf der GAIN19
­
 
Die Wissenschaftlerinnen-Stammtische der Partnerorganisationen German
Scholars Organization (GSO) und German Academic International Network
(GAIN) finden weltweit an 50 Standorten statt. In Nordamerika sind die
Stammtische die lokale Basis der GAIN-Community. 

Alle GAIN-Mitglieder  sind herzlich eingeladen, am Samstagabend ab 19:00 Uhr im CARUSO'S
im Westin St. Francis vorbeizuschauen.  Netzwerken Sie bei einem Glas Wein oder Bier mit anderen GAINlern.  Bringen Sie Ihren GAIN-Member-Button mit: Das ist Ihr Coupon für einen
Feierabenddrink!

Veranstaltungsdetails: 
Name: GAIN19
Ort:  CARUSO'S  im Westin St. Francis
Datum: 24.8.2019
Uhrzeit: 19:00 - 20:00 Uhr
 
Wissenschaftler-Stammtisch: Getting together by the beach!

Lockere Treffen und fundierte Gespräche. So sehen die Treffen vom GAIN/GSO Stammtisch in Baltimore aus. Der DAAD Letter hat den Stammtisch besucht und stellt ihn vor:  

DAAD Letter: Stammtisch am Strand
Start-up-Pitch: Coaching an der RWTH Aachen

Oliver Wendt ist auf der Jahrestagung 2018 mit dem GAIN Award für die beste Start-up Idee ausgezeichnet worden. Als Preis gewann er eine Woche intensives Start-up-Coaching an der RWTH Aachen. Mit seinem Start-up entwickelt er Software zur Verbesserung der Kommunikationsfähigkeiten von Kindern mit Autismus. Wir haben nach seinen Eindrücken gefragt. 

Hier gehts zum Interview.
top
News
In Zahlen und Bild: Forschungsstandorte in Deutschland

Im Juli wurde entschieden, welche Universitäten einen Exzellenzstatus erhalten. Von 19 antragstellenden Universitäten sind  elf für eine dauerhafte Förderung   ausgewählt worden. Insgesamt werden sie ab November mit 148 Millionen Euro gefördert. Was unterscheidet die Exzellenz-Unis von anderen Hochschulen in Deutschland? Das Statistische Bundesamt hat in mehreren Steckbriefen die Standorte der exzellenten Hochschulen untersucht. Es zeigt sich, dass eine wissenschaftliche Infrastruktur unter ihnen besonders stark ausgebaut ist. Oft sind überdurchschnittlich viele außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Umgebung angesiedelt. Erstmals veröffentlicht das Statistische Bundesamt eine Karte, die anschaulich die Standorte universitärer- und außeruniversitärer Forschung in Deutschland darstellt. Informieren Sie sich! Die Mehrheit dieser Einrichtungen werden auf der GAIN19 in San Francisco vertreten sein.

Statistisches Bundesamt: Die Basis der Exzellenz - Forschungsstandorte in Deutschland
EU Forschungsrat: ERC Work Programme 2020 

Das ERC Work Programme 2020 ist veröffentlicht. Mit einem umfassenden Paket von mehr als 2,2 Milliarden Euro wird die Forschung in Europa zukünftig gefördert. Wie in den vergangenen Jahren sollen diese Förderungen insbesondere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaflter der frühen bis mittleren Karrierephase zu Gute kommen. Über diese Förderungen werden geschätzte 8000 Postdocs, Doktoranden und andere wissenschaftliche Mitarbeiter für ERC-Forscherteams eingestellt. Eine Förderung, die auch für Sie in Frage käme? Auf der GAIN19 erklären Experten im privaten Gespräch und Workshop die Förderinstrumente der Europäischen Union. 

ERC: ERC plans for 2020
Zuwanderung: Hochqualifizierte kommen gern nach Deutschland

Immer mehr hochqualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland sind auf dem deutschen Arbeitsmarkt tätig. Die Anzahl der nicht-deutschen Arbeitnehmer mit einem Hochschulabschluss steigt kontinuierlich an. 2007 betrug ihr Anteil 13,6 Prozent, zehn Jahre später waren es bereits 18,7 Prozent. Die Zahlen sind vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) ermittelt worden. Das Kölner Institut spricht sich dafür aus, die Zuwanderung von Akademikern aus dem Ausland weiterhin zu fördern:

Spiegel: Zahl der Akademiker aus dem Ausland steigt
Tenure-Track: Planbarkeit für den wissenschaftlichen Nachwuchs 

Eine Milliarde Euro für 1.000 zusätzliche Tenure-Track-Professuren bedeutet mehr Planbarkeit und Transparenz für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland:  Mit dem Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses wird die Tenure-Track-Professur erstmals breit in Deutschland etabliert. Selbstständig Forschen und Lehren, eine frühere Entscheidung über den Verbleib im Wissenschaftssystem und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind zentrale Elemente dieses neuen Karrierewegs. Die Tenure-Track-Professur steht für einen Kulturwandel innerhalb der deutschen Hochschullandschaft sowie mehr Planbarkeit und Transparenz auf dem Weg zur Lebenszeitprofessur. Auf der Suche nach qualifiziertem wissenschaftlichen Nachwuchs schreiben die geförderten Hochschulen derzeit neue Stellen für Tenure-Track-Professuren in den verschiedenen Fachdisziplinen aus. Lesen Sie , welche Erfahrungen neuberufene Tenure-Track-Professorinnen und -Professoren machen und welche Perspektiven sie mit dem neuen Karriereweg persönlich verbinden:

top
Quick & Useful
Career planning: Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

"Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?" - kommt Ihnen diese Frage aus Ihrem letzten Vorstellungsgespräch bekannt vor? Damit Ihnen das Antworten leichter fällt und Sie strukturiert Ihre Karriere planen können, hat das Alumniportal Deutschland einige Tipps für Sie:

Alumniportal Deutschland: Karriereplanung in drei Schritten
Ductus: Der Stil akademischer Texte

Einen wissenschaftlichen Text zu verfassen, stellt viele Akademiker vor eine große Herausforderung. Gute Texte müssen mehr als nur Klarheit bieten. Es ist essentiell einen eigenen Stil zu entwickeln, rät The Chronicle. Erfahren Sie hier warum: 


Geschichte: Wie deutsch sind die USA?

Wenn man als Deutscher in den USA lebt, begegnet man immer wieder Spuren deutscher Kultur. Warum? Wieviel Deutsches steckt in den USA? Eine Geschichtsstunde zum Germany-America Day:

DW: Germany-America Day
Bewerber-Guide: Wie bewirbt man sich als Postdoc

Tipps und Tricks für die richtige Bewerbung als Postdoc finden Sie hier:

Academics: Postdoc Bewerbung
top
Opportunities
Ausschreibungen des DWIH, NY

Job Opportunity: Program Manager, DWIH
The Program Manager will work closely together with the Executive Director of the DWIH and will be responsible for communications and outreach strategy, growing and maintaining the DWIH's extensive network, and developing and managing events in accordance with DWIH's primary goals.


Apply by  August 23, 2019.

Job Opportunity: Program Assistant (temporary)
The German Center for Research and Innovation (GCRI) New York is seeking a temporary, full-time, in-house Program Assistant
from October 7 - April 3, 2020 (6 months)


Apply by S eptember 6, 2019
Fit for Germany-Workshop 

Der Fit for Germany-Workshop der German Scholars Organization e.V. informiert wieder direkt vor der #GoGAIN19 zu Karrierewegen in Deutschland - in der Wissenschaft und in anderen Sektoren.

Mehr zum Programm und zur Anmeldung hier:  https://www.gsonet.org/events/workshops.html

22.  August 2019 im Generalkonsulat in San Francisco
Leadership Academy der GSO

25 Fellowships für Wissenschaftler*innen im Ausland: Die GSO Leadership Academy bereitet auf den nächsten Karriereschritt in Wissenschaft, Wirtschaft und anderen Sektoren vor. 


Bewerbungsfrist ist der 15.09.2019
Joint Research Fellowship of the HWK and the University Medical Center Oldenburg

The University Oldenburg cooperates closely with the Hanse-Wissenschaftskolleg. As an independentInstitute for Advanced Study, the HWK promotes the disciplinary and interdisciplinary collaboration of internationally renowned scientists and young investigators by offering guest scholars (fellows) the opportunity to concentrate on research projects for a certain space of time without the distractions of their regular academic responsibilities. Many fellows collaborate with colleagues all over the world as well as with the local universities and research institutes. Please see the HWK website for more  information.

Joint Research Fellowship of the HWK and the University Medical Center Oldenburg

Each year, the University Medical Center Oldenburg and the Hanse-Wissenschaftskolleg Institute for Advanced Study Delmenhorst (HWK) offer two  joint fellowships for researchers in all fields of medicine and health sciences. The current call can be downloaded here .

Deadline: September 2, 2019
4 zweijährige Postdoc Fellowships an der TU Berlin
 
IPODI richtet sich an internationale Wissenschaftlerinnen mit Forschungserfahrung, die an der TU Berlin ein eigenes Forschungsprojekt bearbeiten möchten. Bewerbungen sind für alle an der TU Berlin vertretenen Fächer möglich; das vorgeschlagene Projekt muss von einer*m Professor*in der TU Berlin unterstützt werden. Für weitere Informationen folgen Sie bitte dem Link
 

Bewerbungsfrist ist der 17. September 2019.
Freigeist-Fellowship der VolkswagenStiftung

Ein Freigeist-Fellow - das ist für die VolkswagenStiftung eine junge Forscherpersönlichkeit,
 die neue Wege geht, Freiräume zu nutzen und Widerstände zu überwinden weiß. Sie schwimmt - wenn nötig - gegen den Strom und hat Spaß am kreativen Umgang mit Unerwartetem, auch mit unvorhergesehenen Schwierigkeiten. 
Die Initiative wendet sich an Nachwuchswissenschaftler(innen) aus allen Disziplinen. Ziel der Stiftung ist es, die Durchführung außergewöhnlicher Forschungsprojekte zu ermöglichen und einen substanziellen Beitrag zur Etablierung verlässlicher Karrierewege für die kommende Wissenschaftlergeneration zu leisten.


Stichtag: 10. Oktober 2019
TRANSATLANTIC SYNC, Oct 27 - 29, Mountain View, CA

This event is organized by GAIN members, young professionals, and Stanford students: 

Digital technologies, from AI to robotics, are profoundly changing businesses, societies, and individuals' lives. How can Germany and Silicon Valley, two of the world's leading digital innovation hubs, work together to seize the opportunities that arise and address the challenges that lie ahead?
TRANSATLANTIC SYNC  is where the worlds of cutting-edge research, industry, startups and policy come together to find answers. Whether you're an industry leader, founder, graduate student, or policy wonk - join the start of a new Transatlantic movement seeking synergies between technology and society, and become part of the international conversation going forward. 

Be inspired by the insights of today's leaders and tomorrow's changemakers. Speakers include John Hennessy (Chairman, Alphabet), Sebastian Thrun (Founder, Kitty Hawk), Andy Bechtolsheim (Founder, Sun Microsystems), Susan Athey (Professor, Stanford Graduate School of Business), Hal Varian (former Chief Economist, Google), and Pulitzer Prize-winning New York Times journalist John Markoff.

Connect, discover and create ideas that matter and reach across the Atlantic - right here in Silicon Valley, where the digital revolution started.

WHEN: October 27-29, 2019
WHERE: Computer History Museum, Mountain View, California
FOCUS TOPICS: Innovation fueled by AI | Democracy in the digital age | Future of work and social policy-making | Future of health care | Future of mobility

TICKETS and MORE INFO: EXCLUSIVE EARLYBIRD SALE THROUGH JULY 1 ($65 for students and $275 for professionals, use access code "TransatlanticExclusive")! Travel stipends for students who are funded by the German Studienstiftung are available thanks to the Studienstiftung and our sponsor @QuantCo - details on our website! 
ERC Grants: Call OPEN!

ERC Starting Grants: Call OPEN!
Are you a talented early-career scientist who has already produced excellent supervised work, is ready to work independently and shows potential to be a research leader? The ERC Starting Grant could be for you.   More information


ERC Synergy Grants: Call OPEN!
A group of two to maximum four Principal Investigators (PIs) - of which one will be designated as the corresponding PI (cPI) - working together and bringing different skills and resources to tackle ambitious research problems. More information


LMU München: Postdoctoral Fellowships

Mit den LMU Research Fellowships fördert die LMU herausragende Postdoktorandinnen und Postdoktoranden in Ihrer Karriereentwicklung. Das Programm gibt den Research Fellows die Möglichkeit, mit der Unterstützung einer LMU-Professorin oder eines LMU-Professors ein eigenständiges Forschungsprojekt durchzuführen. Die Fellows erhalten für die Dauer von zwei Jahren - in Ausnahmefällen drei Jahren - eine attraktive Vergütung (E14-Stelle) sowie ein eigenes Forschungsbudget.

 
Bewerbungsschluss: 12. November 2019
Schneller an die Spitze - Fast Track to Tenure

Die Leibniz Universität Hannover  will exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs fördern, geeignete Professorinnen und Professoren frühzeitig erkennen und an die Universität binden.

Im Fall der erfolgreichen Einwerbung einer Nachwuchsgruppe in den Förderlinien Emmy Noether-Programm (DFG), ERC Starting Grant (EU), Sofja Kovalevskaja Preis (AvH) sowie Freigeist-Fellowships (VolkswagenStiftung) soll die Möglichkeit einer Tenure-Track-Professur bereits im Rahmen der Antragstellung geprüft werden.

Hier finden Sie Informationen über das Forschungsprofil und das Fast Track-Programm der Leibniz Universität Hannover. 
Humboldt Research Fellowship for Postdoctoral Researchers

Humboldt Research Fellowship for Postdoctoral Researchers: Junior researchers in all disciplines can carry out their own research project in cooperation with an academic host of their choice at a research institution in Germany. 


Applications can be submitted online at any time.
DFG - Research Grants 

(Eigene Stelle): Junior and senior researchers can realize a research project at a research institution in Germany. The program provides support in modular form: depending on the project, it is possible to apply for funding for your own position, for assistants' positions or for a visiting researcher. 

Applications can be submitted to the DFG at any time
Emmy Noether Programme

Dreaming of a university teaching career? Planning to continue your academic career in Germany even after your funding comes to an end? Through its  Emmy Noether Programme , the  Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) helps outstanding young researchers in all subject areas qualify as professors - without the need for the usual postdoctoral thesis qualification ("Habilitation" in Germany): stipend-holders head their own research group and assume teaching duties.
Applications can be submitted at any time.

Weitere Programme finden Sie auf der GAIN Webseite.
top
GAIN ist eine Gemeinschaftsinitiative der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH), des  Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Deutschen  Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Fraunhofer-Gesellschaft, die Deutsche Krebshilfe  e.V., die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungseinrichtungen, die Max- Planck-Gesellschaft, die Leibniz-Gemeinschaft, die Studienstiftung des deutschen Volkes e.V. und die Hochschulrektorenkonferenz  sind assoziierte Mitglieder.
GAIN - German Academic International Network
c/o DAAD New York
871 United Nations Plaza
New York, New York 10017
newsletter@gain-network.org

Like us on Facebook Follow us on Twitter View our profile on LinkedIn
Der  GAIN-Newsletter  wird bereitgestellt von:
 
DAAD Außenstelle New York, 871 United Nations Plaza New York, NY 10017 ,
rechtlich vertreten durch Frau Dr. Dorothea Rüland,
Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.,
Kennedyallee 50, 53175 Bonn
 
Tel: (212) 758-3223
Fax: (212) 755-5780
 
E-Mail: daadny@daad.org              
 
Vereinssitz:
Bonn (Deutschland), eingetragen beim Amtsgericht Bonn, Registergericht VR 2105
 
Redaktion:
Dietrich Wolf Fenner, Direktor GAIN 
Charlotte Droell 
   
Haftungshinweis:
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte Dritter. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber zuständig.

Copyright © by DAAD e.V. Der Inhalt dieses Newsletters ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung des Textes - auch auszugsweise - und der Bilder ohne vorheriges schriftliches Einverständnis des DAAD ist nicht gestattet.
 
Abmeldung:
Wenn Sie den GAIN-Newsletter nicht mehr empfangen möchten, schreiben Sie uns an info@gain-network.org   oder nutzen Sie bitte den unten stehenden Abmeldelink.