Ausgabe 195 | Mai 2021
GAIN Newsletter
Liebe GAIN Community,

wir freuen uns, Euch herzlich zur zweiten virtuellen GAIN-Jahrestagung vom 25. - 27. August 2021 einladen zu können. Wir würden uns auch ganz besonders darüber freuen, wenn Ihr Eure Kolleginnen und Kollegen und andere am Forschungsstandort Deutschland Interessierte auf die Veranstaltung aufmerksam machen würdet. Mehr Informationen findet Ihr hier.

Außerdem möchten wir auf zwei weitere Verantstaltungen hinweisen.

Besonders interessant für Eure amerikanischen Peers: Research in Germany - Your Postdoc Opportunities in the Heart of Europe, May 27

und für alle, die sich in einer Pause inspirieren lassen wollen, der digitale Workshop: An Introduction to Design Thinking am 3. Juni 2021.

Viel Spaß mit der Lektüre! 
 
Euer GAIN Team
 
Anna Oberle-Brill 
Charlotte Droell 
Ciara Daniels
Marlen Hoedebeck
Inside GAIN
JETZT REGISTRIEREN: Virtual GAIN21 Jahrestagung, 25.- 27. August 2021

Die Jahrestagung und Talent Fair des German Academic International Network (GAIN) findet in virtueller Form statt. Vom 25. - 27. August 2021 haben Postdocs und junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, sich in der virtuellen Workshop-Halle, im virtuellen Auditorium und durch andere virtuelle Vernetzungsaktivitäten über Förder- und Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland und der internationalen Wissenschaftslandschaft zu informieren. 

Die virtuelle Talent Fair bietet die Möglichkeit, mit Vertreterinnen verschiedener Hochschulen, Forschungsinstitute, Wissenschafts- und Förderorganisationen sowie mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft Kontakte zu knüpfen. Bis zum 15. Juli können Sie sich für die Veranstaltung registrieren
  
Virtual GAIN21  
Datum: 25. - 27.8. 2021 
Uhrzeit: jeweils 15:00 - 19:00 Uhr (MESZ) 
Ort: Online Veranstaltung 
 
Weitere Informationen zur Jahrestagung finden Sie auf der GAIN-Webseite

Register Now: Stammtisch Spezial - An Introduction to Design Thinking

Join Dr. Joann Halpern, Director of the Hasso Plattner Institute, New York, for an introductory workshop on Design Thinking processes. This is a solution-based problem-solving framework, ideal for solving ill-defined problems and it can be utilized to address challenges associated with your own career. The virtual event is June 3rd, 2021 at 12:00-1:00pm EST.

Research in Germany: Your Postdoc Opportunities in the Heart of Europe

At the heart of Europe, Germany is one of the best destinations for cutting-edge scientific research. If you consider a postdoc or starting your independent research group in Europe's most vibrant science landscape, our event will introduce you to the next steps in your international research career. You will learn about postdoc positions, funding opportunities, and how to navigate the German research landscape.

May 27, 10:45AM to May 27, 2:00PM EDT

10:45 am - 2:00 pm EDT | 7:45 am -11:00 am PDT | 16:45 - 20:00 CEST

Cheers to Careers: Vernetze Dich mit deutschen Wissenschaftlerinnen in Deiner Region!

Wissenschaftler-Stammtische sind regionale, informelle Netzwerktreffen von deutschsprachigen Forscherinnen und Forschern, die im Ausland leben. Sie dienen zum Austausch von Erfahrungen rund um den Auslandsaufenthalt, Karrieremöglichkeiten und der Planung für eine Rückkehr nach Deutschland. Die Stammtische werden von GAIN gemeinsam mit der GSO organisiert.
Bei Interesse E-Mail an: wissenschaftler-stammtisch@gso-gain.org
News
Wissenschaft & Familie: Fünf Berichte über die aktuelle Lage 

Wie wirkt sich die momentane Situation auf Forschende und deren Familien aus? Anlässlich des Internationalen Tages der Familie hat das Magazin Forschung und Lehre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Forschungsbereichen interviewt. Fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler geben Einblick in ihren wissenschaftlichen und familiären Alltag. Sie beschreiben die guten Seiten, wie auch die Schwierigkeiten während der Covid-19 Pandemie. Hier erfahrt Ihr mehr dazu: 

Fraunhofer-Forscher: So werden Klimaziele mit Photovoltaik- und Windanlagen erreicht

Christoph Kost und dessen vom Fraunhofer-Institut für solare Energiesysteme veröffentlichter Report “Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem“ berichten über die Photovoltaik- und Windanlagenindustrie. Bis 2030 sollen Deutschlands CO2-Emissionen um 65 Prozent eingeschränkt werden. Photovoltaik- und Windanlagen können dabei helfen. Das bedeutet, dass neue Anlagen gebraucht werden. Grund für den Bedarf dieser Energiemengen und mehr erklärt Forscher Christoph Kost im Interview mit Deutschlandfunk:  

Innovationsgesetz in Bayern: Neues zu der Reform

In diesem Artikel berichtet die Süddeutsche Zeitung über ein neues Hochschulinnovationsgesetz in Bayern. Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) nennt "Entbürokratisieren und Entflechten, Beschleunigen und Vernetzen in Staat und Gesellschaft und in die Wirtschaft hinein auf Basis einer starken Grundlagenforschung und des Humboldtschen Bildungsideals” als die Ziele dieser Hochschulreform. Es besteht auch Kritik, dass diese Reform den Fokus zu sehr auf wirtschaftlich verwertbare Forschung rückt. Mehr dazu hier:  

Peer-Advice: Hilfreiche Analysen zur Forschungskarriere

Vier Forschende stellen im Portal PLOS One die Ergebnisse einer Umfrage unter Nachwuchswissenschaftler vor, um Postdocs hilfreiche Tools und Informationen über eine akademische Laufbahn an die Hand geben zu können. Unter anderem analysieren sie Themenbereiche wie Erwartungen in der Postdoc-Phase und Motivation und Unsicherheiten im Tenure-Track System. Die Auswertung gibt konkrete Einblicke und Hilfestellungen für die Planung einer akademischen Karriere. Weitere Informationen und den vollständigen Artikel findet Ihr hier:  

Quick & Useful
Max Planck Gesellschaft: Veränderungen in der Personalentwicklung 
  
Kerstin Dübner-Gee, Leiterin der Abteilung Personalentwicklung & Chancen der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) berichtet über die Veränderungen in ihrer Arbeitswelt seit Anfang der Pandemie. Besonders die Themenkomplexe “positive Leadership”, "Entrepreneurship" und die Integration internationaler Forschender werden erörtert.

Rewards: Wie kann ein besseres "Belohnungssystem" für Nachwuchswissenschaftlerinnen entwickelt werden?

Wie kann durch ein Rewardsystem der erhebliche Beitrag der gerade von Postdocs und Early Career Researchers geleistet wird, sichtbarer gemacht werden? Dieser Frage geht Nature nach:

Forschungsmarketing-Initiative: "Research in Bavaria"

Gerne möchten wir Euch auf die neue Forschungsmarketing-Initiative des Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst “Research in Bavaria” aufmerksam machen, die gemeinsam mit den bayerischen Hochschulen ins Leben gerufen wurde. Die Initiative unterstützt auch die Bayerische Hightech Agenda, eine mit 2,9 Mrd. € ausgestatte und stark auf die Forschung ausgerichtete Technologieoffensive. Diese beinhaltet u.a. auch die Einrichtung von 1.000 neuen Professorinnenstellen und zahlreicher Mitarbeiterstellen für die Wissenschaft schon im laufenden Jahr.

Opportunities
Universitätsklinikum Tübingen - Postdoctoral Fellow in Neuro-Oncology. 

The Hertie Institute for Clinical Brain Research (HIH), together with the University of Tübingen’s Neurology Hospital, forms the Center of Neurology. It is dedicated to research, treatment, and teaching focused on the diseases of the human brain. We are announcing an open position for an


The position will be open until a convincing candidate has been identified.
Bauhaus-Universität Weimar - job openings

Bauhaus-Universität Weimar is an internationally established university with 160 years of history that is rooted in the Bauhaus tradition. It combines science, technology, art and design. This approach deter-mines the self-image of the faculties of Architecture and Urbanism, Civil Engineering, Art and Design, and Media. In addition to their subject-specific functions, the faculties are also committed to interdisciplinary collaboration and to the interpenetration between art, science and practise.

As part of the Joint Federal Government-Länder Tenure-Track Programme to promote young research talent, the Faculty Civil Engineering at Bauhaus-Universität is seeking to fill a


Please submit your application by June 4th, 2021

Friedrich-Schiller-Universität Jena - available positions

Friedrich Schiller University is a traditional university with a strong research profile rooted in the heart of Germany. As a university covering all disciplines, it offers a wide range of subjects. Its research is focused on the areas Light-Life-Liberty. The current position is available:


The application deadline is June 6, 2021.
Bridging Excellence Fellowship - Joint projects between the EMBL and Stanford University

Dear researchers,

We are excited to announce that the Life Science Alliance is now accepting applications for a Bridging Excellence Fellowship for postdocs who will work on joint projects between the EMBL and Stanford University.

This is a great opportunity to propose your own joint project between labs at EMBL (all sites) and the Stanford University School of Medicine or School of Humanities & Sciences. Leverage the expertise, technology and training opportunities at two leading institutions, while developing your international profile! Fellows receive a 3 year contract based at EMBL and spend up to one year during this time visiting the Stanford collaborator (multiple visits are possible over the duration of the fellowship).

Funding is provided for:

• Full 3 year EMBL postdoc stipend (including standard social security and family benefits)
• A travel and accommodation allowance for visit(s) to Stanford
• Contribution towards consumables
• Attending an international conference

Candidates must have obtained their PhD before taking up the fellowship. Researchers who have held a PhD for more than 2 years at the application deadline are not eligible.

For full details and information on how to apply please see our website: Stan.md/LSAfellows

Don’t miss out on this great opportunity to drive your own transatlantic project!

Deadline: June 6 2021, at 11:59PM CEST
Merch KGaA - 2021 Research Grants

In 2021, Merch KGaA, Darmstadt, Germany is offering a series of research grants to stimulate innovative research in challenging areas of future importance. Grants of 40,000 € - 450,000 € per year for up to 3 years are available in the areas as further specified below.


The application deadline is August 31, 2021
GAIN ist eine Gemeinschaftsinitiative der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH), des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Fraunhofer-Gesellschaft, die Deutsche Krebshilfe e.V., die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungseinrichtungen, die Max-Planck-Gesellschaft, die Leibniz-Gemeinschaft, die Studienstiftung des deutschen Volkes e.V. und die Hochschulrektorenkonferenz sind assoziierte Mitglieder.
GAIN - German Academic International Network
c/o DAAD New York
871 United Nations Plaza
New York, New York 10017

Der GAIN-Newsletter wird bereitgestellt von:
DAAD Außenstelle New York, 871 United Nations Plaza New York, NY 10017,
rechtlich vertreten durch Herr Kai Sicks,
Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.,
Kennedyallee 50, 53175 Bonn
 
Tel: (212) 758-3223
Fax: (212) 755-5780
 
E-Mail: info@gain-network.org       
 
Vereinssitz:
Bonn (Deutschland), eingetragen beim Amtsgericht Bonn, Registergericht VR 2105
 
Redaktion:
Anna Oberle-Brill
Charlotte Droell 
  
Haftungshinweis:
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte Dritter. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber zuständig.

Copyright © by DAAD e.V. Der Inhalt dieses Newsletters ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung des Textes - auch auszugsweise - und der Bilder ohne vorheriges schriftliches Einverständnis des DAAD ist nicht gestattet.
 
Abmeldung:
Wenn Sie den GAIN-Newsletter nicht mehr empfangen möchten, schreiben Sie uns an info@gain-network.org oder nutzen Sie bitte den unten stehenden Abmeldelink.