Ausgabe 202 | December 2021
GAIN Newsletter
Liebe GAIN Community,

beim Lesen des letzten Newsletters des Jahres wünschen wir Euch wieder viel Spaß und gute Anregungen!

2021 war wieder ein Jahr voller Herausforderungen auf so vielen Ebenen, trotzdem hoffen wir, dass es für Euch auch gute Momente, Entwicklungen und Erfahrungen gab!

Wir bedanken uns bei allen, die die GAIN Community 2021 mitgestaltet haben: Durch die aktive Teilnahme an der virtual GAIN21, Beiträge zum Newsletter, als Stammtisch Koordinatorinnen, als Partner bei Vorträgen, als Leserinnen unseres Newsletters und ganz besonders auch unseren Beirätinnen und Beiräten!

Wir wünschen allen in der GAIN Community frohe Feiertage und einen guten Start ins Neue Jahr!


Euer GAIN Team
Anna Oberle-Brill
Charlotte Dröll
Inside GAIN
Follow Up und Linksammlung: GAIN Infosession "Die Stunde der HAWs - Professuren an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften"

Anfang Dezember wurde die digitale GAIN Infosession "Die Stunde der HAWs - Professuren an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften" angeboten. In den nächsten Jahren werden Tausende von Professuren an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften frei. Jedes Jahr gibt es ca. 900 bis 1100 Neubesetzungen an HAWs. Der Workshop zeigte auf, welche Wege und Unterstützungen es gibt Berurfungsfähigkeit für die HAW-Professur zu erlangen. Die HAWs sind der Aufgabe gegenüber gestellt diesen hohen Bedarf an professoralen Nachwuchs zu decken und sehr daran interessiert, aus dem Pool des GAIN Netzwerkes zu rekrutieren. Im Nachgang der Veranstaltung teilen wir eine ausführliche Linksammlung zum Thema und stellen die Präsentation zur Verfügung.

Join GAIN at the Seventh Annual Meeting of the European Scientific Diasporas in North America

EURAXESS - Researchers in Motion is a unique pan-European initiative delivering information and support services to professional researchers. Backed by the European Union, member states and associated countries, it supports researcher mobility and career development, while enhancing scientific collaboration between Europe and the world. EURAXESS North America is hosting the Seventh Annual Meeting of the European Scientific Diasporas in North America. This flagship event explores the successes and experiences of the European researcher diaspora networks in the United States and Canada. This year’s theme is European Scientific Diasporas in Synergy: Strengthening Researcher Networks through Interaction and Collaboration.

The free online event is open to all researchers in North America, including European researchers as well as current, previous, and potential researchers based in Canada and the U.S. who have or would like to benefit from European research grants to further their careers.

DATE: 15/12/2021
TIME: 10:00PT/13:00ET/19:00CET - 11:30PT/14:30ET/20:30CET
EVENT TYPE: Webinar
LOCATION: United States, (Virtual)
ORGANISER: EURAXESS North America

In eigener Sache: GAIN Mitgliedschaftsbereich - Datenbankaktualisierung

Das GAIN Netzwerk umfasst eine Viezahl von registrierten Mitgliedern. Als Mitglied könnt Ihr u.a. über das Wissenschaftlerverzeichnis nach Wissenschaftlerinnen-Peers an Eurem Standort oder Fachbereich suchen und wertvolle Kontakte aufbauen. Um die hinterlegten Daten auf den neusten Stand zu bringen, möchten wir Euch bitten, Eure Mitgliederkonten zu reaktivieren bzw. Kontaktdaten und Email-Adressen zu aktualisieren. So bleibt Ihr nicht nur mit uns, sondern auch untereinander in Kontakt.
Benutzerkonten können hier reaktiviert und aktualisiert werden:

Science Communication im Fokus

Interview mit Redakteur Bernd Eberhart
Ein wichtiger Aspekt des Berufsfeldes Science Communication sind Wissenschaftsjournalismus und Wissenschaftsmagazine. Eine dieser Publikationen ist das 2017 gegründete Science Notes Magazin, welches stiftungsfinanziert ist und am Seminar für Allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen angesiedelt ist. Heute möchten wir ein Interview teilen, welches wir mit Bernd Eberhart, Redakteur und Mitgründer von Science Notes Magazin, geführt haben.


Gekonnt präsentieren: Wie man seine Zuhörerschaft in den Bann zieht
Für eine gelungene wissenschaftliche Präsentation ist es wichtig, dass man eine überzeugende Geschichte erzählt, rät Nature. Wie man eine solche Präsentation strukturiert und was unbedingt erwähnt werden muss, lest Ihr hier:

Wissenschaftsstammtische: Vernetze Dich mit deutschen Wissenschaftlerinnen in Deiner Region!

Wissenschaftsstammtische sind regionale, informelle Netzwerktreffen von deutschsprachigen Forscherinnen und Forschern, die im Ausland leben. Sie dienen zum Austausch von Erfahrungen rund um den Auslandsaufenthalt, Karrieremöglichkeiten und der Planung für eine Rückkehr nach Deutschland. Die Stammtische werden von GAIN gemeinsam mit der GSO organisiert.

Ihr möchtet Euch engagieren? Wir suchen nach Koordinatorinnen und Koordinatoren. Bei Interesse, schreibt uns einfach an: wissenschaftler-stammtisch@gso-gain.org
News
Ära Merkel und die Wissenschaft

Mit der neuen Bundesregierung geht eine Ära zu Ende.16 Jahre war die promovierte Physikerin Angela Merkel im Amt. Wiarda resümiert über die Merkel-Jahre und schaut auf die Entwicklung, die die Wissenschaft in ihrer Amtszeit genommen hat. Von Zuwächsen profitiert haben vor allem die außeruniversitären Einrichtungen und die DFG. Im Vergleich fielen die Ausgaben für die Hochschulen geringer aus. An maroden Hörsälen und überlaufenen Vorlesungen hat die Merkel-Politik nichts grundlegendes ändern können. Überspitzt fragt Wiarda „golden die Forschung, grau die Hochschullehre?“ Mehr erfahrt Ihr hier:

Wie Mentoring-Programme unterstützen können

Mentoring-Programme in der Wissenschaft werden zumeist eingesetzt, um die geschlechtergerechte Personalentwicklung und Nachwuchsförderung zu unterstützen. Wenngleich auf vielen Ebenen eine „rhetorische Modernisierung“ sich etabliert hat, sind doch nach wie vor strukturelle Benachteiligungen eine Herausforderung, die über ein komplexes Mentoring angegangen werden soll. Mit dem Mentoring werden für Männer und Frauen individuelle Kompetenzen ausgebaut und die wissenschaftliche Weiterqualifizierung geplant. Wie sehen die Mentoring-Programme aus und wie wird ihre Qualitätssicherung geleistet? Die DUZ berichtet:

Umfrage: Wieviel arbeiten Professorinnen und Professoren wirklich?

In einer deutschlandweiten Umfrage von Professorinnen und Professoren sowie wissenschaftlichen Mitarbeitenden wurde gefragt: „Wie hoch schätzen Sie Ihre tatsächliche durchschnittliche Wochenarbeitszeit insgesamt ein?“ Durchgeführt wurde die Umfrage vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF). Wie hoch ist also die tatsächliche Arbeitsbelastung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler? Hier stehts:

Quick & Useful
Deutschland hat gewählt: Die neue BMBF-Spitze

Seit Anfang Dezember gibt es eine neue Bundesregierung. An der Spitze des BMBFs steht jetzt die FDP Politikerin Bettina Stark-Watzinger. Wiarda nimmt sie in Augenschein und stellt sie uns vor:

Studienfächer: So viele wie noch nie

Wieviele Studienfächer gibt es eigentlich in Deutschland? Eines ist sicher, das Jahr 2021 hat einen neuen Rekord zu verbuchen. Welche Fächer in Deutschland studiert werden und wieviele es insgesamt sind, sagt uns Forschung und Lehre:

Sportlich durch die Holiday Season: 24 aktive und gesunde Tage

Keine Ausreden mehr. Mit dem Online-Adventskalender der Sporthochschule Köln geht es ran an den Speck. Unbedingt „Türchen öffnen“ und mitmachen!

Opportunities
University of Cologne - available positions

The University of Cologne is one of the largest and most research-intensive universities in Germany, offering a wide range of subjects. With its six faculties and its interfaculty centers, it offers a broad spectrum of scientific disciplines and internationally outstanding profile areas, supported by the administration with its services. The current positions are available:

Research Assistant (f/m/d) – Department of Philosophy
Deadline: 15 January

Senior Director (f/m/d) – Department of Scandinavian & Finnish Studies
Deadline: 12 January

Postdoc (f/m/d) – Institute for Plant Sciences
Deadline: December 21
Join the PhD Programme „Gene Regulation in Evolution“ (GenEvo) in Mainz, Germany

Thinking of doing your PhD in the Life Sciences? The PhD Programme „Gene Regulation in Evolution“ (GenEvo) in Mainz, Germany is offering 14 talented, young scientists the chance to work on cutting edge research projects! Check out our poster!

In the vivid network of the programme, scientist are researching together on the core question of how complex and multi-layered gene regulatory systems have evolved. Experts in their field support & train our PhD students in their cross-over research as well as their personal development. Our working language is English. 

Within the programme the Faculty of Biology of Mainz University (JGU) and the Institute of Molecular Biology (IMB) collaborate — both modern research institutions located on the bustling campus of Mainz University in Germany. 

Find more information on our programme, offered projects and the application process on our webpage: https://www.genevo-rtg.de/

The registration deadline is 20 January 2022. Interviews will take place 04-06 April 2022. Starting date: 1 July 2022

We are looking forward to your application!
Nachfolge für Leitung des Geschäftsfeldes »Werkstoffe und Bauelemente der Elektronik« gesucht
 
Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS Halle/Saale möchte zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Leitung des Geschäftsfeldes »Werkstoffe und Bauelemente der Elektronik« neu besetzen. Die Stelle ist im Rahmen eines gemeinsamen Berufungsverfahrens nach dem Jülicher Modell verbunden mit der W2-Professur für »Elektronische Mikrosystemtechnik« an der Fakultät Ingenieurwissenschaften der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Bitte bewerben Sie sich bis zum 30. Januar 2022
We want you back!

Die Ruhr-Universität Bochum möchte deutsche Forscher*innen, die momentan im Ausland forschen und an einer Rückkehrer nach NRW interessiert sind, bei Ihrer Bewerbung für das NRW-Rückkehrerprogramm aktiv unterstützen! Sollte also eine Forschungsidee im Bereich der Medizin vorhanden sein aber noch der Anschluss an eine Forschungsinstitution fehlen, stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite. 


Mehr Infos über das NRW-Rückkehrerprogramm erhalten Sie hier. Die Bewerbungsfrist für das Programm endet am 10. Januar 2022.
Forschungszentrum Jülich - Ausschreibungen

Das Forschungszentrum Jülich ist eine der großen Forschungseinrichtungen in Europa in den Bereichen Energie und Umwelt sowie Informationstechnologie und Hirnforschung. Wir schaffen die Grundlagen für zukünftige Schlüsseltechnologien und arbeiten daran, durch interdisziplinäre Forschung tragfähige Lösungen für komplexe und drängende Fragen der Gesellschaft zu finden.

Folgende Stellen sind derzeit zu besetzen:


Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich zeitnah.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 05.01.2022.
Universitätsklinikum Tübingen - Postdoctoral Fellow in Neuro-Oncology. 

The Hertie Institute for Clinical Brain Research (HIH), together with the University of Tübingen’s Neurology Hospital, forms the Center of Neurology. It is dedicated to research, treatment, and teaching focused on the diseases of the human brain. We are announcing an open position for an


The position will be open until a convincing candidate has been identified.
For sharing in your networks:

ZUKOnnect Fellowship for researchers from Latin America, Asia or Africa
Up to 4 (post-)doctoral stipends for an on-campus research stay at the Zukunftskolleg are available for up to 3 months (with justification for up to 4 months). The on-site ZUKOnnect Fellowships are complemented by a digital affiliation extending it to a duration of 12-months. The start date for the digital affiliation is summer 2022. The preferred start date for the on-site ZUKOnnect Fellowships is between 1 September 2022 and 16 October 2022.


Application deadline: 15 February 2022
For sharing in your networks:

Call for Applicants - Networking Tour in Artificial Intelligence

You are a postdoctoral researcher or an experienced Ph.D. candidate in the field of artificial intelligence looking for your next collaboration, job, or an opportunity to realize your independent research project? The DAAD Artificial Intelligence Networking(AInet) Fellowship offers a unique gateway to the AI
research community in Germany.

Apply now to the DAAD AInet 3/2022 call and participate in the upcoming edition of the Postdoctoral Networking Tour in Artificial Intelligence (Postdoc-NeT-AI) with the topic AI and Robotics.

The DAAD AInet fellowship includes the participation in the Postdoc-NeTAI, which consists of a virtual networking week as well as an individual one-week travel stipend, and the admission to the DAAD AInet Fellows and Alumni network.

Postdoc-NeT-AI Virtual Networking Week | 7 – 11 March 2022
During the virtual networking week, you will get a profound insight into AI applications in robotics and robotics research and you will have the chance to connect directly to distinguished researchers from the field.

For more information (host institutions, fellowship etc.) and to apply, go to daad.de/ainet/apply.

Apply by 11 January 2022.
GAIN ist eine Gemeinschaftsinitiative der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH), des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Fraunhofer-Gesellschaft, die Deutsche Krebshilfe e.V., die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungseinrichtungen, die Max-Planck-Gesellschaft, die Leibniz-Gemeinschaft, die Studienstiftung des deutschen Volkes e.V. und die Hochschulrektorenkonferenz sind assoziierte Mitglieder.
GAIN Mitgliedschaft

Noch nicht für die kostenlose GAIN-Mitgliedschaft registriert? Werde Teil des GAIN-Netzwerkes und habe Zugang zur international mobilen Wissenschaftscommunity aus Deutschland. Finde über das Wissenschaftlerverzeichnis Wissenschaftlerinnen-Peers an deinem Standort oder aus deinem Fachbereich.
Für alle Registrierten bitte aktualisiert Euer Profil.

GAIN - German Academic International Network
c/o DAAD New York
871 United Nations Plaza
New York, New York 10017

Der GAIN-Newsletter wird bereitgestellt von:
DAAD Außenstelle New York, 871 United Nations Plaza New York, NY 10017,
rechtlich vertreten durch Herr Kai Sicks,
Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.,
Kennedyallee 50, 53175 Bonn
 
Tel: (212) 758-3223
Fax: (212) 755-5780
 
E-Mail: info@gain-network.org       
 
Vereinssitz:
Bonn (Deutschland), eingetragen beim Amtsgericht Bonn, Registergericht VR 2105
 
Redaktion:
Anna Oberle-Brill
Charlotte Droell 
  
Haftungshinweis:
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte Dritter. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber zuständig.

Copyright © by DAAD e.V. Der Inhalt dieses Newsletters ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung des Textes - auch auszugsweise - und der Bilder ohne vorheriges schriftliches Einverständnis des DAAD ist nicht gestattet.
 
Abmeldung:
Wenn Sie den GAIN-Newsletter nicht mehr empfangen möchten, schreiben Sie uns an info@gain-network.org oder nutzen Sie bitte den unten stehenden Abmeldelink.