Ausgabe 189 | November 2020
GAIN Newsletter
Liebe GAIN Community,
sicherlich haben die Wahlen in den USA auch Ihre letzten Wochen und Tage dominiert. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dem November GAIN Newsletter etwas Abwechslung bieten können. Wir freuen uns ganz besonders, dass in dieser Ausgabe viele GAIN Mitglieder zur Sprache kommen. Ganz besonders möchten wir auf die Artikel in Science Notes und das Interview mit dem diesjährigen GAIN Jahrestagung Science Slam Gewinner Dr. Martin Skrodzki hinweisen. Gleichzeitig laden wir Sie auch herzlich zu einem neuen Stammtisch-Spezial zum Thema Design Thinking ein.
 
Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß und Anregung bei der Lektüre.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Ihr GAIN Team
Anna Oberle-Brill, Charlotte Dröll und Uta Sommer
Inside GAIN
Stammtisch-Spezial: Design Thinking - An Introduction

GAIN presents an "Introduction to Design Thinking" with Dr. Joann Halpern, Director of the Hasso Plattner Institute, New York.

Some of the world’s leading companies, Apple, Samsung, SAP, and Ikea have adopted the Design Thinking approach. Yet Design Thinking is not limited to corporations. Many universities, hospitals, governments, startups, museums, libraries, and schools integrate Design Thinking into their work. What is Design Thinking? Why is it being adopted by so many institutions? What is the relationship between Design Thinking and innovation? How can you integrate Design Thinking into your daily work and your life? These are just a few of the questions our speaker, Dr. Joann Halpern will address. She will also provide examples of Design Thinking in action in order to help you understand the process as well its innovative potential.

Online presentation with Q&A.

Date And Time
Tue, November 17, 2020
12:00 PM – 1:00 PM EST
Online

In Profile: Interview mit Martin Skrodzki

Martin Skrodzki ist Mathematiker und Informatiker und arbeitet momentan als PostDoc am RIKEN in Wako-Shi, Japan. Mit seiner Präsentation zu selbstfahrenden Autos hat Martin den diesjährigen Science Slam auf der Virtual GAIN20 gewonnen – verbunden mit einem vom DWIH NY gestifteten Preisgeld von $3000. Martin koordiniert und leitet außerdem den neu gegründeten GAIN/GSO Stammtisch in Tokio. GAIN hat ihn nach seinen Einschätzungen und Erfahrungen gefragt:

Cheers to Careers: Vernetze Dich mit deutschen Wissenschaftlerinnen in Deiner Region!
 
Vernetze Dich mit deutschen Wissenschaftlerinnen in Deiner Region!

Wissenschaftler-Stammtische sind regionale, informelle Netzwerktreffen von deutschsprachigen Forscherinnen und Forschern, die im Ausland leben. Sie dienen zum Austausch von Erfahrungen rund um den Auslandsaufenthalt, Karrieremöglichkeiten und der Planung für eine Rückkehr nach Deutschland. Die Stammtische werden von GAIN gemeinsam mit der GSO organisiert.
 
Bei Interesse E-Mail an: wissenschaftler-stammtisch@gso-gain.org 

Neue Stammtischgründungen:

Neue Stammtischgründung in Minneapolis (Minnesota).
Interessenten melden sich bitte bei Jeremias Thiel.

Neue Stammtischgründung in Graz, Österreich.
Interessenten melden sich bitte bei Michael Hartmann.
News
Im Gespräch: Drei Forschende erzählen

"Im Leuchtturm gehen die Lichter aus" - Bernd Eberhart vom Magazin Science Notes hat im aktuellen Themen-Spezial zur US-Wahl drei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die auch dem GAIN-Netzwerk verbunden sind, über ihre Erfahrungen in den USA und ihre Sicht auf die Wahlen befragt:

Twitter-Sturm: 95 Thesen gegen das Wissenschaftszeitvertragsgesetz

Eigentlich war es nur eine lustige Idee, die der Hamburger Wissenschaftler Sebastian Kubon hatte. In Anlehnung an Martin Luther rief er am Reformationstag auf Twitter unter dem Hastag "#95vsWissZeitVG" spontan dazu auf, 95 Thesen gegen das Wissenschaftszeitvertragsgesetz zu sammeln. Damit traf er überraschend einen Nerv: Innerhalb weniger Stunden führte dieser Aufruf zu tausenden von Reaktionen. Emotional diskutierte die Wissenschaftscommunity über ihre Erfahrungen mit den Arbeitsbedingungen an deutschen Universitäten, ständigem Bewerbungsschreiben und befristeten Verträgen. Hans Martin Wiarda sprach mit dem promovierten Mediävisten Kubon über seine befristete Antstellung, Bewerbungsschreiben und berufliche Planbarkeit:

Spotlight: Junge Forschende in Chinas Great Bay Area

Chinas Great Bay Area gewinnt als Wissenschaftsstandort verstärkt an Bedeutung. Die Region hält viele Karriereoptionen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bereit und ist oft erste Wahl unter ambitionierten Forschenden. Das Magazin Nature bespricht den schnell heran wachsenden Forschungsstandort und stellt die Einschätzungen junger Nachwuchswissenschaftlerinnen vor, die in der pulsierenden chinesichen Bay Area ihre Forschung betreiben:

Quick & Useful
Vier Jahre Trump: Stimmen aus der deutschen Wissenschaftscommunity

Wie fühlte es sich an, vier Jahre lang unter der Präsidentschaft Donald Trumps zu studieren und zu forschen? Deutsche Postdocs und Studierende wurden kurz vor der Wahl zu ihren Einschätzungen und Hoffnungen gefragt. Hier lesen Sie, was sie sagten:

LGBT+: Heteronormative Annahmen überwinden

Wie kann man Labore, Konferenzen und Seminarräume als offene und integrative Räume gestalten und ein Arbeitsklima schaffen, indem LGBT+ Forschende sich wohl und sicher fühlen? Forschende berichten und geben Tipps:

Lampenfieber: Tipps zum Umgang

Fright, Fight, Flight, Freeze - wie man als Wissenschaftlerin und Wissenschaftler am besten mit Lampenfieber umgeht, dazu hat Forschung & Lehre ein paar Tipps parat:

Opportunities
Postdoc Career Programmes at Technical University of Darmstadt, Germany – Calls are open

As one of the leading universities of technology, located in Rhine-Main-Area in the heart of Germany, Technical University of Darmstadt offers a stimulating and cooperative research environment for young researchers. Our Postdoc Career Programmes are directed at international doctoral students in the final stage of doctorate and international postdocs looking for a second postdoc.
TU Darmstadt ongoing calls Career Bridging Grants and ´Future Talent´ Guest Stay Grants are open until closing date 15th of November, 2020.

NRW-Rückkehrprogramm: Zurück nach Deutschland 

Das NRW-Rückkehrprogramm eröffnet exzellenten Nachwuchsforschenden die Möglichkeit, eine eigene Nachwuchsgruppe an einer nordrhein-westfälischen Universität ihrer Wahl aufzubauen. Dafür stehen den Rückkehrenden über fünf Jahre jeweils bis zu 1,25 Millionen Euro zur Verfügung.
Die Ausschreibung 2020 richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem Themenfeld Medizinrelevante Forschung. Informieren Sie sich hier:


Bewerbungsfrist: 11. Januar 2021, 16:00 MEZ
European Research Days 2020
November 24th and 25th.

Join us for a rich discussion on the future of Canada-Europe research collaboration and learn about funding and networking opportunities from both sides of the Atlantic. The event will feature panels and workshops on funding opportunities including Horizon Europe calls, ERC grants, MSCA fellowships, Canadian Tri-Council funding programs, European national government funding, and more.


Online 
Tue, Nov 24 - Wed, Nov 25
(Deadline to register is Wed, Nov 18)
Open Call: Leadership Academy

Wie baue ich meine Forschungsgruppe auf und welcher Führungsstil passt zu mir? Welche Wege zur Professur in Deutschland kann ich einschlagen und welche Optionen stehen mir in anderen Sektoren offen? Wie kann ich mich persönlich weiterentwickeln? Die GSO Leadership Academy (LSA) hilft Wissenschaftler*innen in einer interdisziplinären und länderübergreifenden Gruppe Antworten zu finden.


Bewirb dich jetzt bis zum 03.01.2021 für die Leadership Academy 5.
GAIN ist eine Gemeinschaftsinitiative der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH), des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Fraunhofer-Gesellschaft, die Deutsche Krebshilfe e.V., die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungseinrichtungen, die Max-Planck-Gesellschaft, die Leibniz-Gemeinschaft, die Studienstiftung des deutschen Volkes e.V. und die Hochschulrektorenkonferenz sind assoziierte Mitglieder.
GAIN - German Academic International Network
c/o DAAD New York
871 United Nations Plaza
New York, New York 10017

Der GAIN-Newsletter wird bereitgestellt von:
DAAD Außenstelle New York, 871 United Nations Plaza New York, NY 10017,
rechtlich vertreten durch Frau Dr. Dorothea Rüland,
Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.,
Kennedyallee 50, 53175 Bonn
 
Tel: (212) 758-3223
Fax: (212) 755-5780
 
E-Mail: info@gain-network.org       
 
Vereinssitz:
Bonn (Deutschland), eingetragen beim Amtsgericht Bonn, Registergericht VR 2105
 
Redaktion:
Anna Oberle-Brill
Charlotte Droell 
  
Haftungshinweis:
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte Dritter. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber zuständig.

Copyright © by DAAD e.V. Der Inhalt dieses Newsletters ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung des Textes - auch auszugsweise - und der Bilder ohne vorheriges schriftliches Einverständnis des DAAD ist nicht gestattet.
 
Abmeldung:
Wenn Sie den GAIN-Newsletter nicht mehr empfangen möchten, schreiben Sie uns an info@gain-network.org oder nutzen Sie bitte den unten stehenden Abmeldelink.